I Shot My Love

Zürich, Arthouse Movie10. Mai 2011, 19:15
Tickets
Gäste:
In Anwesenheit von Tomer Heymann und Andreas Merk

Regie: Tomer Heymann
Land/Jahr: ISR 2010
Sprache: E/D/Hebr./d
Dauer: 70 min
gay
Schweizer Premiere
70 Jahre nachdem sein Grossvater aus Nazi-Deutschland nach Israel fliehen musste, kehrt der Dokumentarfilmer Tomer Heymann 2006 als Gast der Berlinale nach Berlin zurück, um «Paper Dolls» (Pink-Apple-Publikumspreis 2006) vorzustellen. Hier lernt Tomer in einem Club Andreas Merk kennen und verliebt sich in den sympathischen süddeutschen Tänzer. Drei Jahre später leben die beiden zusammen in Tel Aviv. Dazwischen liegen unzählige von Tomer gefilmte - bisweilen intime - Szenen und Gespräche mit und um Andreas. Aber auch die Familie, allen voran Mutter Noa, wird von Tomers voyeuristischem Kameraauge nicht geschont.
Tomer Heymann hat seine Liebe gefilmt - und dies wurde dem begabten Filmemacher mit vielen Preisen verdankt.
Film-Website
Trailer
Facebook